Zehntklässler gehen zur Wahlurne

Im Vorfeld der bayerischen Landtagswahlen durften alle Schüler und Schülerinnen im Rahmen des Projekts „Juniorwahl“ im Sozialkundeunterricht simulativ realitätsgetreu ihre zwei Stimmen abgeben. Die Juniorwahl ist ein handlungsorientiertes Konzept zur politischen Bildung an weiterführenden Schulen und möchte das Erleben und Erlernen von Demokratie ermöglichen.

Alle fünf Klassen gaben ihre Stimmen ab und so sah das Ergebnis aus:

Wahlergebnis