Tutoren, Mediatoren

TUTOREN – da werden Sie geholfen

Das Schulhaus, die Klasse, die Lehrer, der Schulweg und viel Organisatorisches sind plötzlich neu für unsere Jüngsten. Wem würde es dabei nicht etwas mulmig zumute, wenn sich der Alltag von einem Tag auf den anderen komplett verändert?Deshalb helfen unsere „Großen“ aus der 9. Jahrgangsstufe den „Kleinen“. Für jede fünfte Klasse sind durchschnittlich acht Klassentutoren und fünf Pausentutoren zuständig. Die Klassentutoren organisieren und begleiten für ihre 5. Klasse Veranstaltungen am Nachmittag wie Basteln, Backen, Kochen oder Spielen. Dies macht den Neulingen ebenso Spaß wie eine Schulhausrally oder eine Schulhausübernachtung. Die Pausentutoren verbringen mit ihren „Fünfties“ nach sorgfältiger Planung einmal wöchentlich eine sozial interaktive Pause mit vielen Spielen und ganz viel Spaß.
Vor allem aber im Schulalltag sind sowohl die Klassen- als auch die Pausentutoren für die Fünftklässler da und sind Ansprechpartner bei sämtlichen Fragen und Problemen.Die „Kleinen“ lernen von den „Großen“ und das Gleiche gilt auch umgekehrt. Beide erfahren was es heißt, Teil einer Gemeinschaft zu sein, Verantwortung füreinander zu übernehmen, aneinander zu wachsen und sich gegenseitig zu helfen. Das macht vielen Tutoren so viel Spaß, dass sie ihre Klasse auch noch in der 6. Jahrgangsstufe weiterbegleiten. Freiwillig leisten insgesamt 76 Tutoren eine hervorragende Arbeit! Betreut wird das Tutorenprojekt von der Jugendsozialarbeiterin Bernadette Farquhar und den Lehrkräften Anneliese Menz, Jürgen Strohwasser, Dorina Zappe und Markus Zimmermann.