Schlagwort-Archive: Hausbau

18.07.2015

Umbau der Physik

Seit dem 18. Juli 2015 sieht man wieder die Abbruchhämmer in Aktion: Physikvorbereitung und Physik-Lehrsäle werden komplett nach Brandschutzrichtlinien saniert und modernisiert. Die umfangreiche Physiksammlung ist bereits ausgelagert, die Schüler haben vorübergehend Unterricht im Klassenzimmer oder im Freien. Das Chorgestühl wird in beiden Physiksälen entfernt. In der Physikvorbereitung wird das Chemikalienlager abgebaut. Damit entsteht Platz für die vergrößerte Physiksammlung. Der Landkreis finanziert den aufwändigen Umbau, damit moderner schülerzentrierter Unterricht möglich wird.

15.01.2015

Neue Räume…
biologie1… sind im Fachbereich Biologie nach längerer Planungs- und kurzer Bauzeit entstanden. Bei einem Pressetermin informierte sich Landrat Leo Schrell zusammen mit seinem Stellvertreter Alfred Schneid, dem Wertinger Bürgermeister Willy Lehmeier, wichtigen Mitarbeitern des Landratsamtes und dem Architekten Herrn Axmann über die erfolgten und erfolgreichen Baumaßnahmen. Zusammen mit der Klasse 7 d konnten alle Beteiligten erleben, wofür eine knappe halbe Million Euro investiert wurden: Für einen modernen An- und Umbau, der jetzt Fläche für zwei Säle bietet, klima­tech­nisch auf dem neuesten Stand ist und hinsichtlich Beleuchtung, Akustik, Lärmschutz, Möblierung sowie Medienausstattung keinerlei Wünsche offen lässt. Wir freuen uns sehr! Auch das Landratsamt darf sich freuen: Der Zeitplan und der Kostenrahmen konnten exakt eingehalten werden.

Sabine Ferstl

31.07.2014

Gestaltung des Pausengeländes
pausengelaende1

pausengelaende2

Mit Beginn der Sommerferien 2014 wurde auch mit der Umgestaltung des Pausengeländes vor der Schule begonnen. Schwere Kalksteinquader als Sitzstufen liegen bereit, Wege werden angelegt, damit das Gelände besser genutzt werden kann.

pausengelaende3

30.07.2014

Erweiterung Biologie

Beginn der Baumaßnahmen zur Erweiterung des MINT-Trakts auf zwei Fachräume für Biologie am 30. Juli 2014

bioanbau a

bioanbau a1

Die Erweiterung wird von Betonpfeilern getragen, die zur Zeit betoniert werden. Dank der Umsicht der Arbeiter blieb die Hauptwasserleitung beim Ausheben der Grube unbeschädigt (linkes Bild). Innen im Haus wird mit Hilfe einer Betonsäge eine Fluchttüre vom Biologieraum zum Treppenhaus  gesägt.

Rascher Baufortschritt im August 2014

bioanbau 1 bioanbau 2 bioanbau 3