Schlagwort-Archive: Biologie

Alles klar?

Die Klasse 8 a besuchte im Rahmen des Biologieunterrichts die Kläranlage der Stadt Wertingen. Die Schüler/innen begleiteten den Weg des ankommenden Abwassers bis zur vollständigen Säuberung. Der Leiter des Klärwerks Herr Bronnhuber erklärte die Vorgänge von Hebeschnecke, Rechenanlage, Sandfang über die verschiedenen Reinigungsstufen im Belebungs- und Nachklärbecken bis hin zur Behandlung und Verwendung des Klärschlamms. Im Labor konnten dann die kleinsten der fleißigen Kläranlagen-Mitarbeiter unter dem Mikroskop bewundert werden: die Bakterien und Einzeller, ohne die eine Abwasserreinigung nicht möglich wäre. Als Abschluss bekamen die Schüler/innen in der Kontroll- und Steuerwarte noch einen Überblick über die aktuellen Vorgänge in der Anlage und einen Einblick in das Berufsbild des Abwassermeisters. Wir danken herzlich den engagierten Mitarbeitern!DSC04429

 

Warum wird das Kraut nicht nass?

DSC04394Diese Frage können die Schüler/innen der Klasse 6d jetzt beantworten. In Experimenten erforschten sie den Lotuseffekt an Krautblättern. Weiterführend lernten sie Möglichkeiten kennen, wie der Mensch diese Erfindung der Natur zur Selbstreinigung im Alltag für sich nutzen kann.
Beobachten, entdecken, ausprobieren, forschen! Diese Aktivitäten stehen im Vordergrund bei den MINT-Nachmittagen, die für die 6-ten Klassen wieder begonnen haben. DSC04389Innerhalb der nächsten Wochen erhalten die Schüler/innen einen Einblick in die Arbeitsweisen der Naturwissenschaften Chemie, Physik, Biologie und Informatik/Robotik. Raketenbau, Geheimschrift und physikalisch optimierter Instrumentenbau stehen ebenso auf dem Programm wie die Geheimnisse aus dem Leben des Regenwurms oder die Programmierung von kleinen Robotern.

15.01.2015

Neue Räume…
biologie1… sind im Fachbereich Biologie nach längerer Planungs- und kurzer Bauzeit entstanden. Bei einem Pressetermin informierte sich Landrat Leo Schrell zusammen mit seinem Stellvertreter Alfred Schneid, dem Wertinger Bürgermeister Willy Lehmeier, wichtigen Mitarbeitern des Landratsamtes und dem Architekten Herrn Axmann über die erfolgten und erfolgreichen Baumaßnahmen. Zusammen mit der Klasse 7 d konnten alle Beteiligten erleben, wofür eine knappe halbe Million Euro investiert wurden: Für einen modernen An- und Umbau, der jetzt Fläche für zwei Säle bietet, klima­tech­nisch auf dem neuesten Stand ist und hinsichtlich Beleuchtung, Akustik, Lärmschutz, Möblierung sowie Medienausstattung keinerlei Wünsche offen lässt. Wir freuen uns sehr! Auch das Landratsamt darf sich freuen: Der Zeitplan und der Kostenrahmen konnten exakt eingehalten werden.

Sabine Ferstl

30.07.2014

Erweiterung Biologie

Beginn der Baumaßnahmen zur Erweiterung des MINT-Trakts auf zwei Fachräume für Biologie am 30. Juli 2014

bioanbau a

bioanbau a1

Die Erweiterung wird von Betonpfeilern getragen, die zur Zeit betoniert werden. Dank der Umsicht der Arbeiter blieb die Hauptwasserleitung beim Ausheben der Grube unbeschädigt (linkes Bild). Innen im Haus wird mit Hilfe einer Betonsäge eine Fluchttüre vom Biologieraum zum Treppenhaus  gesägt.

Rascher Baufortschritt im August 2014

bioanbau 1 bioanbau 2 bioanbau 3