Schwäbische Mädchen-Power im Bayerischen Wald

Die Mädchen der letztjährigen Girls´ Day Akademie fuhren in den Bayerischen Wald, um ihren Preis beim Technikscout-Wettbewerb einzulösen. Mit dem Bus ging es nach Spiegelau, wo der Besuch einer Glasbläserei auf dem Programm stand. Die Mädchen erfuhren vieles über die Tradition und Kunst des „Glasmachens“, konnten dem Glasbläser bei der Arbeit zusehen, bekamen eine Mittagsbrotzeit und konnten kleine gläserne Erinnerungen kaufen. Danach ging es bei herrlichem Wetter weiter in den Nationalpark zum Geocaching. Mit großem Spaß und Einsatz suchten und fanden die Mädchen die versteckten Schatzstationen. Dort galt es, weitere Rätsel zu lösen oder spannende Aufgaben gemeinsam zu meistern. Bei diesen „Teambuilding“-Maßnahmen zeigten sich die zwei betreuenden Erlebnispädagoginnen beeindruckt von der kreativen und effektiven Zusammenarbeit der GDA-Mädchen. Nach einem üppigen Abendessen in der Jugendherberge brachen Schülerinnen und Begleitlehrer/in zu einer Nachtwanderung auf. Vollmond und Dunkelheit zauberten eine unvergessliche Atmosphäre in die urtümliche Waldlandschaft. Diese schöne zweitägige Abschlussfahrt war der 2. Preis beim Technikscout-Wettbewerb und wurde vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft gesponsert, so dass den Schülerinnen keinerlei Kosten entstanden.

Sabine Ferstl

dsc06126dsc06115dsc06143dsc06150dsc06176dsc06107