Schulsieger im Vorlesen

vorlesewett aAm Nikolaustag fand in der Schülerbücherei der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Im Vorfeld hatten sich bereits Leonie Schmid (6a), Laura Bogenrieder (6b), Simon Mayershofer (6c), Laura Zirps (6d) und Nell-Sophie Große (6e) als Vorlesesieger ihrer eigenen Klasse für den Schulwettbewerb qualifiziert. (im Bild von links nach rechts)

Mit klopfendem Herzen stellten die Schüler zunächst ein selbstgewähltes Buch vor und lasen eine besonders aufregende Textstelle daraus vor. Anschließend trugen sie noch eine Passage aus einem für sie unbekannten Text vor.

Mit „Steppenwind und Adlerflügel“ von Xavier-Laurent Petit wurden sie in die fremde Welt der mongolischen Steppe entführt, wo das 12-jährige Mädchen Galshan mit ihrem Großvater Baytar in eisiger Kälte ums Überleben kämpft. Bald streifen auch noch hungrige Wölfe ums Lager und der gefürchtete Schneesturm „Weißer Tod“ trennt sie von der Außenwelt ab.

Die Jury des Vorlesewettbewerbs, bestehend aus Frau Sutter, Herrn Schlumberger, Frau Bajza und einem Schüler des Büchereiteams (Fabian, 10a), zog sich nun zurück, um den Sieger zu ermitteln, während sich die Schüler mit Punsch und Lebkuchen von der Aufregung erholten. Kurz vor der Pause stand das Ergebnis fest: Strahlend nahm Laura Bogenrieder (6b) die goldene Urkunde der Schulsiegerin entgegen. Sie hatte das Buch „Der verhängnisvolle Fluch“ aus der Reihe Magic Girls von Marliese Arold vorgestellt und wird nun die Anton-Rauch-Realschule in der nächsten Runde des Vorlesewettbewerbs vertreten. Herzlichen Glückwunsch!

Birgit Bajza