Gründung eines Fairtrade Schulteams

Am 30.06.2014 hat sich das Fairtrade-Schulteam der Anton-Rauch-Realschule in Wertingen zum ersten Mal getroffen und sich offiziell gegründet.
Mit unserem Leitziel ARR – Gemeinsam ans Ziel: Aktiv, Respektvoll, Richtungsweisend haben wir auch bisher ein faires Miteinander, Gesundheitserziehung und die Ausbildung sozialer Kompetenzen an unserer Schule gefördert. Die Stadt Wertingen zählt seit Mai 2012 zu den Fairtrade-Städten. Der Wertinger Weltladen wird im Rahmen des Unterrichts erkundet. In Zukunft möchten wir verstärkt durch Aktionen im Rahmen von Fairtrade allen Mitgliedern der Schulfamilie die Möglichkeit geben, globale Zusammenhänge besser zu verstehen, sowie soziale und regionale Aspekte bei Kaufentscheidungen miteinzu­beziehen. Das Ziel, einen nachhaltigen Konsum an Schulen zu vermitteln, sehen wir als Notwendigkeit an.

Mit folgenden Aktivitäten werden wir den fairen Handel an der ARR unterstützen:

  • Gemeinsame Aktionen mit dem Wertinger Weltladen, z.B. Verkauf von Fairtrade-Produkten am Elternabend, Erkundung des Weltladens;
  • Am Schulkiosk und am Schulautomaten werden verschiedene Produkte aus fairem Handel angeboten. (Beispiele: getrocknete Früchte, Nüsse, Schokoriegel, etc.).
  • Seit dem Schuljahr 2013/14 wird der Kaffee-Vollautomat im Lehrerzimmer mit Fairtrade-Kaffee befüllt.
  • Fairtrade-Getränke werden bei Schulveranstaltungen verkauft. (Beispiel: Fairtrade-Smoothie)
  • Fairtrade im Unterricht: In den Fächern Erdkunde, Katholischer und Evangelischer Religion, Haushalt und Ernährung, Kunst, Deutsch, Fremdsprachen etc. wird Fairtrade thematisiert.

Als offizielle Vertreter des Fairtrade-Schulteams wurden die Lehrkräfte Ulrike Anwald-Deisenhofer und Manfred Hirschenauer gewählt.

Weitere Berichte zum Thema