Fairtrade-Schools Vernetzungstreffen 2018

Schulen mit dem Titel Fairtrade-School wagen den Blick über den Pausenhof hinaus in die Welt. Unter welchen Bedingungen leben Menschen in Südafrika? Wie wird Coltan für mein Handy abgebaut? Wo werden fair gehandelte Bälle produziert? Was können wir tun, damit die Produzenten in den Ländern des Südens bessere Arbeits- und Lebensbedingungen haben? Diese und weitere Fragen konnte das Weltladenteam unserer Schule beim Fairtrade-Schools Vernetzungstreffen in Augsburg durch Vorträge und Workshops klären.

Neben viel interessantem Input und dem Sammeln von neuen Ideen hatten wir auch Gelegenheit zum Besuch der „Fair Handels Messe Bayern“. Dort konnten wir entdecken und manchmal auch kosten, welche neuen und fair gehandelten Produkte es auf dem Markt gibt.

Taisia Matwejew und Ulrike Anwald-Deisenhofer

für das ARR-Weltladenteam