Ein Herz für Tiere

Ein Herz für Tiere zeigten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 e. Leckere Kuchen und Muffins wurden gebacken und in der Schulpause verkauft. Nachdem bei der ersten Verkaufsaktion bereits über hundert Euro eingenommen wurden, beschloss die Klasse kurzerhand das Ganze nochmals zu wiederholen. Und wieder wurden fleißig Leckereien gebacken und verkauft.
Zusammen mit einigen Spenden konnte die Klasse der Tierheimleiterin Melanie Gorcica stolz 237 Euro für ihre vierbeinigen Schützlinge übergeben. Bei einer Führung durchs Katzenhaus erzählte Frau Gorcica die traurige Geschichte von Kater Bernd:
„Der nette und freundliche Kater wurde von einer Tierfreundin gefunden und direkt zum Tierarzt gebracht. Er war zu diesem Zeitpunkt schon sehr geschwächt und hätte wahrscheinlich nicht viel länger überlebt. Schnell stellte sich heraus,  dass er mit Benzin übergossen wurde. Seine oberste Hautschicht löste sich und er musste oft gebadet werden bis die Benzindämpfe weg waren. Eine Komplettrasur war notwendig. Ob er einen bleibenden Schaden der Nieren haben wird, ist noch nicht auszuschließen.“
Bernds Schicksal  berührte die Kinder zutiefst. Am liebsten hätte der ein oder andere ihn kurzerhand mit nach Hause genommen.
Auch die sieben Hunde eroberten die Herzen der Tierliebhaber im Sturm. Die Tierheimleiterin berichtete, dass die Hunde durchschnittlich ein halbes Jahr auf ein neues Zuhause warten müssen. Gerade bei großen und älteren Hunden sei die Vermittlung schwierig.

Dorina Zappe

Weitere Berichte zum Thema