Dunkel und Licht

In der Bethlehemkirche trafen sich am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien Schülerinnen und Schüler zu einer morgendlichen Besinnung. Mit einer Sprechmotette regten Sprecherinnen der 9e zum Nachdenken an.

Dunkelheit, Finsternis ist dann, wenn

  • ein Freund dich sitzen gelassen hat,
  • du mit deinen Eltern und Geschwistern im Streit lebst,
  • einfach alles schief läuft.

In einer Geschichte, in der sich ein Baumwollfaden und Wachs zusammentun, wurde deutlich:

Im Miteinander können wir Licht sein und Hoffnung geben.

In diesem Sinne Allen

Gesegnete Weihnachten.

Gudrun Lutzmann und Anneliese Menz