Die Hälfte aller Schüler hat ein Sportabzeichen

Im Namen des Bayerischen Landesportverbandes e.V. konnte dessen Beauftragte Christine Sextl Urkunden sowie einen Geldbetrag als Siegprämie an die Anton-Rauch-Realschule in Wertingen überreichen. 405 Schülerinnen und Schüler hatten sich angestrengt, damit sie die Bedingungen für die Leistungsstufen Bronze, Silber und Gold erfüllen konnten. In unterschiedlichen Disziplinen mussten sie verschiedene sportmotorische Fähigkeiten unter Beweis stellen: Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. In Prozent zur Gesamtschülerzahl ausgedrückt, durfte fast die Hälfte aller Realschüler ein Sportabzeichen in Empfang nehmen. Als Schwabensieger verwiesen die Wertinger die Realschule Schwabmünchen und das Deutschherren-Gymnasium Aichach auf die Plätze zwei und drei. Im Landesvergleich aller bayerischen Schulen mit circa 800 Schülern belegte die Anton-Rauch-Realschule im Kreis der Sieger den dritten Platz.

Sportabzeichen 2017

Bericht von Annemarie Schmidt