Die ARR als Gastgeber des ersten Talenttages im Schuljahr 2016/2017

Am Mittwoch, den 22.02.2017, fand an unserer Realschule der erste von zwei Talenttagen der Wertinger Schulen statt. Die Talenttage wurden bereits letztes Schuljahr ins Leben gerufen. Dieses Schuljahr laufen sie unter dem Titel „Ich sehe was, was Du nicht hörst“.
Lehrer und Lehrerinnen aus allen Schularten haben sich hierfür Workshops überlegt, die das Thema Kommunikation von allen Seiten beleuchten.

45 talentierte Schülerinnen und Schüler aus Grund-, Mittel- und Realschule sowie aus dem Gymnasium trafen sich dazu um 8 Uhr in unserem Forum.

Herr Fahl begrüßt die Schülerinnen und Schüler des Talenttages
Herr Fahl begrüßt die Schülerinnen und Schüler des Talenttages

Zu Beginn begrüßte Herr Fahl alle beteiligten Lehrkräfte sowie die Schülerinnen und Schüler aller Schularten recht herzlich in unserem Hause.
Anschließend gab es mit Hilfe von Herrn Schlumberger verschiedene Kennenlernspiele als Warm-up. Danach gingen alle Kinder in ihren vorab selbst gewählten Workshop.

Workshop 1 mit dem Titel „Eine spannende Zeitreise vom Meer bis in die Berge“ beschäftigte sich an Stationen mit der Geschichte der Kommunikation.

Das aufregende Land der Sinne von Mensch und Tier war das Thema von Workshop 2.
Hier sah man z.B. Schüler über den Boden robben, die einer gelegten Duftspur folgten.

Workshop 2 Duftspur
Workshop 2 Duftspur

Als „rasende Reporter“ waren die Teilnehmer von Workshop 3 unterwegs (Beteiligte Lehrkraft der ARR: Frau Kettemann). Hierbei wurden zunächst die Grundlagen mit dem Kommunikationsquadrat von Schulz von Thun gelegt sowie Rollenspiele selbst entwickelt, welche die Schwierigkeiten und Probleme einer verbalen und nonverbalen Kommunikation deutlich machten. Anschließend entwickelten die Kinder eigene kommunikative Spiele und eine Radiosendung, die am zweiten Talenttag dann fortgeführt wird.

Workshop 3 Szenisches Spiel
Workshop 3 Szenisches Spiel

In Workshop 4 durften sich die Schüler mit Schall auseinandersetzen, Geheimsprachen entwickeln und den Kommunikationskanal „Licht“ experimentell erforschen (Beteiligte Lehrkräfte der ARR: Frau Markowski und Frau Köber). Auch ein Computer wurde auseinandergebaut.

Workshop 4
Workshop 4

Alles in allem endete um 15:30 Uhr ein spannender und erfolgreicher Tag, nicht zuletzt wegen des zusätzlichen Engagements der beteiligten Lehrkräfte aller Schularten.

Wir freuen uns bereits jetzt auf den zweiten Talenttag Ende Juni in Bliensbach.

Bianca Markowski & Nina Kettemann

[slideshow_deploy id=’3930′]