Archiv der Kategorie: Sportklasse

Der Berg ruft…

…auch wenn man ihn nicht immer sehen kann. 🙂

Am vergangenen Freitag machten sich die beiden Sportklassen der 5. Jahrgangsstufe der ARR auf den Weg ins schöne Kleinwalstertal. Leider bei bedecktem Himmel, jedoch bei herausragenden Schneeverhältnissen konnten die Kinder neue Bewegungserfahrungen sammeln. Für die meisten Kinder waren die Schneeschuhe ein „neues Sportgerät“, das es zu erkunden galt. Ziel der Wanderung war, ausgehend vom Parkplatz der Ifen-Liftstation, die Schwarzwasserhütte auf 1620m ü. A. Nach einem wirklich anstrengenden Aufstieg konnten sich die Kinder auf der Hütte ausruhen und der Hüttenwirt bereitete ein schmackhaftes und reichhaltiges Mittagessen für die Wertinger Sportler.  Danach trat die Gruppe bestehen aus beinahe 60 Kindern und 8 Lehrkräften – nach einer abschließenden Schneeballschlacht – gestärkt und guter Laune den Abstieg an. Hier konnten die Beteiligten verschiedene Techniken des Abrutschens mit Schneeschuhen ausprobieren, was dazu führte, dass ab und an sehr amüsante Situationen am Berg zu beobachten waren. Im Anschluss konnten sich alle Beteiligten dann im Bus bei der Heimreise nach Wertingen über die gemachten Erfahrungen und Erlebnisse des Tages austauschen.

Fachschaft Sport – und es läuft. 😉

 

Sportklassen sammeln neue Erfahrungen

In Begleitung ihrer Sportlehrkräfte und des Seminars Sport (weiblich) durften die beiden Profilklassen Sport der 5. Jahrgangsstufe unserer Schule bereits Ende Januar ins Boulder- und Soccercenter Gersthofen fahren. Hier konnten die Kinder dann einen Vormittag lang ihre Fähigkeiten an den Boulderwänden (Bouldern (engl. boulder „Felsblock“) ist das Klettern ohne Kletterseil und Klettergurt an Felsblöcken, Felswänden oder an künstlichen Kletterwänden in Absprunghöhe, d. h. bis zu einer Höhe, aus der ohne Verletzungsgefahr von der Wand abgesprungen werden kann.) erproben, beziehungsweise auf den Indoor-Soccerfeldern ein Fußballturnier austragen. Die Schülerinnen und Schüler waren mit Feuereifer dabei, sodass sie sich das kleine Mittagessen in der Gaststätte dann zum Abschluss auch redlich verdient hatten.

Fachschaft Sport – und es läuft. 😉

Erster Schultag an der ARR

Erwartungsvoll kamen 65 Mädchen und 84 Buben zum ersten Schultag mit ihren Eltern in die Anton-Rauch-Realschule. Es konnten fünf Klassen gebildet werden. Davon sind zwei „Sportklassen“ und eine davon eine „Kreativklasse„. Diese haben jeweils eine Stunde mehr Sport oder Werken bzw. Textiles Gestalten und dies ganz freiwillig. Kinder in den Sportklassen lernen unterschiedliche Sportarten kennen und erleben dabei unter anderem in einer Sommersportwoche, wie leistungsorientiertes Training geschehen kann. Die Kreativklasse arbeitet mit unterschiedlichsten Materialien. So wird die Freude am eigenen Gestalten entdeckt und intensiv gefördert.

Auf unserem Bild ist die Klasse 5e mit ihrer Lehrerin Frau Lutzmann, die Schulleitung, Herr Dr. Rehli, Herr Brandelik und Herr Fahl, sowie oben rechts die Jugendsozialarbeiterin an Schulen Frau Sommer. In der letzten Reihe sind Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufen in ihrer Funktion als Tutoren. Diese begleiten die Neuen, damit sich diese schnell und gut in der neuen Schule zurechtfinden, z. B. mit einer Schulhausrallye und Vielem mehr.

Anneliese Menz

Wehranlage Hammermühle

Wild auf Wildwasser

An wenigen Stellen bietet die sonst eher gemächlich fließende Altmühl echtes Wildwasserfeeling, an den Bootsgassen oder Bootsrutschen nämlich. Am Dienstag vor Schuljahresende fuhren die Schüler der Sportklasse diesen Parcours vor lauter Begeisterung gleich zweimal. Durch die vielen Regentage in diesem Jahr gibt es genügend Wasser um bei solchen Aktionen ein echtes Erlebnis zu garantieren. Die erfahrene Kanutin Sabine Ferstl kannte jede Untiefe und hatte die Meute ohne viele Worte im Griff.

Aber auch die ruhigen Passagen dazwischen gaben genügend Gelegnheit, die eigene Rudertechnik zu verbessern und anschließend in privaten Wettkämpfen den Schnelleren zu küren. Im Kontrast dazu das Erlebnis des lautlosen Dahingleitens unter tief herabhängenden Zweigen der Bäume am Wasser. Eine Ruhe, die auch hektische Fünftklässler anstecken konnte. Begleitet und beaufsichtigt wurden die Kinder von den Referendarinnen des Sportseminars und ihrer Leiterin Annemarie Schmidt, deren Erfahrung und Fürsorge die Kinder schnell schätzten und in Anspruch nahmen.

altmuehl2

Bernhard Wiesner