Alle Beiträge von Sandra Lüftl

Chemie-Show

Chemie-Show – It’s like Magic!

Am Freitag vor den Faschingsferien fand in der sechsten Stunde eine Chemie-Show statt. In den Genuss der Zauberstunde kamen alle Schüler/innen, die am Informationsabend für die 4. Klässler mitgewirkt haben. Die etwas andere Chemie-Stunde sollte einerseits als Belohnung für unsere fleißigen Helfer/innen sein, die den ganzen Abend unter anderem den Lehrkräften tatkräftig zur Seite standen und die Eltern betreut haben, andererseits war sie ein spannender und zugleich entspannter Abschluss der ereignisreichen Faschingswoche.

Die Experimente wurden von Schülern/Schülerinnen der 9. Klassen vorgeführt und von Frau Mart moderiert. Die chemischen Versuche wirkten regelrecht magisch. Auf der einen Seite wurden zum Beispiel jeweils geringe Mengen von zwei farblosen Flüssigkeiten zusammengeschüttet und plötzlich bildet sich eine enorme Menge eines gelben Schaumes. Auf der anderen Seite wurde ein riesen Feuer durch einfaches Pusten erzeugt. Des Weiteren wurde mithilfe von zwei farblosen Flüssigkeiten ein Weizenglas mit Bier gefüllt – Prost! Es hat geknallt, gebrannt und gestunken. Da in der Realität nicht immer alles reibungsläuft verläuft, kam es auch zu einem Missgeschick. Ein 20-Euro-Schein von Frau Mart hat einen Versuch nicht überlebt. R.I.P. 20 Euro – But the show must go on!

Laptopspende LEW

Laptopspende der LEW an die Anton-Rauch-Realschule Wertingen

Die Schüler der Anton-Rauch-Realschule aus Wertingen dürfen sich freuen: Die Bildungsinitiative 3malE der Lechwerke AG spendet der Schule 15 Laptops und dazu passende Dockingstations. Die Anton-Rauch-Realschule hatte sich im Rahmen des Partnerschulen-Programms von 3malE für die technische Ausstattung beworben – und den Zuschlag erhalten! Die gespendeten Laptops waren zuvor bei der LEW im Einsatz und sind in einem einwandfreien technischen Zustand.

Peter Kraus, Kommunalbetreuer bei LEW, übergab die Geräte im Namen der LEW-Bildungsinitiative an den Schulleiter Herrn Dr. Rehli sowie an den Vertreter des Sachaufwandsträgers Herrn stellvertretenden Landrat Schneid. Beide bedankten sich herzlich bei der Firma LEW, Schneid stellte der Anton-Rauch-Realschule weitere Mittel zur Digitalisierung in Aussicht.

Die Laptops werden in den kommenden Tagen von Systembetreuer Fabian Trauner in den Klassenzimmern aufgebaut und bieten den Lehrkräften eine weitere Möglichkeit, digitale Inhalte in ihren Unterricht zu integrieren.

ARR – Berufsinformationsnachmittag

Am Freitagnachmittag fand wieder der Berufsinformationsnachmittag an der ARR statt. 17 Unternehmen aus der Region stellten ihr Ausbildungsangebot interessierten Schüler/innen der Jahrgangsstufen 8 und 9 und deren Eltern vor. Industriebetriebe, Polizei, Handwerk, Berufsfachschulen und Handel zeigten vielfältige Berufswege auf und gaben Tipps für Bewerbung, Praktika und Vorstellungsgespräche! Die Fachschaft Wirtschaft, die dieses Event alle zwei Jahre organisiert, freute sich über das Engagement der Firmen und über die zahlreichen Besucher.

Wertebewusstsein ARR

TOP 10 aller Schülerinnen und Schüler der ARR

 FRAGESTELLUNG:

 Wie kann ich als Schüler Mitschülerinnen und Mitschülern sowie Erwachsenen respektvoll und höflich begegnen?

Platz 1

(421 Stimmen)

 Ich grüße immer und sage „bitte“, „danke“ und „Entschuldigung“.

 Platz 2

(356 Stimmen)

Ich stehe dazu, wenn ich einen Fehler gemacht habe.

 Platz 3

(328 Stimmen)

Ich gehe respektvoll mit fremdem Eigentum um.

 Platz 4

(301 Stimmen)

Ich grüße Lehrkräfte und andere Erwachsene freundlich und achte dabei auf Blickkontakt.

 Platz 5

(290 Stimmen)

Ich behandle andere so, wie ich selbst gerne behandelt werden möchte.

 Platz 6

(288 Stimmen)

Ich behandle jeden
gleich gut.

Platz 7

(282 Stimmen)

Ich denke daran, Erwachsene zu siezen.

 Platz 8

(279 Stimmen)

Ich bin immer bereit, anderen zu helfen.

 Platz 9

(291 Stimmen)

Ich akzeptiere ein „Nein“.

 Platz 10

(247 Stimmen)

Ich respektiere die Arbeit der Reinigungskräfte und die Bedürfnisse der anderen Schülerinnen und Schüler, indem ich speziell die Toiletten und insgesamt das ganze Schulgelände sauber halte.

 

Zum Tod von Yvonne Schmitt

Wir sind sehr traurig über den Tod unserer Kollegin Yvonne Schmitt. Die erst 24-jährige Referendarin mit den Fächern Mathematik und Sport wurde plötzlich und völlig unerwartet aus dem Leben gerissen.

Wir fühlen mit ihrer Familie und ihren Freunden.

Besuch der Synogoge in Augsburg

Drei Klassen der 6. Jahrgangsstufe besuchten im Rahmen des Religions- bzw. Ethikunterrichts am Freitag, den 26.10.2018 die Synagoge und das jüdische Kulturzentrum in Augsburg in der Halderstraße. Frau Lutzmann, Frau Leicht, Herr Wallisch, Frau Willms und acht junge Kolleginnen und Kollegen, die sich in diesem Jahr in Ausbildung befinden begleiteten die Schülerinnen und Schüler. In vier sehr fachkundigen und schülergerechten Führungen konnten die jungen Besucher viel über die Bedeutung der Torarollen, über den Schabbat und die jüdischen Speisevorschriften lernen. Ein Beispiel: Warum liegen im Schrank zum Thema „koscher“ verschiedenfarbige Schwämme? Damit auf keinen Fall „milchiges“ Geschirr mit demselben Schwamm gewaschen wird wie „fleischiges“.

Ein echtes Highlight ist jedes Mal der Eintritt in den wundervollen Jugendstil-Innenraum der Synagoge, der auch heute noch den Geist seiner liberalen Erbauer atmet. Mit einem freundlichen Massel Toff (= viel Glück) verabschiedeten sich die Guides von ihren aufmerksamen und wissbegierigen Besuchern. Es ist aus sicherheitstechnischen Gründen leider nicht mehr erlaubt, in der Synagoge Fotos zu machen. Daher entstand das Bild vor dem Eingang.

Gudrun Lutzmann, Bild: Frau Frühmesser

Zehntklässler gehen zur Wahlurne

Im Vorfeld der bayerischen Landtagswahlen durften alle Schüler und Schülerinnen im Rahmen des Projekts „Juniorwahl“ im Sozialkundeunterricht simulativ realitätsgetreu ihre zwei Stimmen abgeben. Die Juniorwahl ist ein handlungsorientiertes Konzept zur politischen Bildung an weiterführenden Schulen und möchte das Erleben und Erlernen von Demokratie ermöglichen.

Alle fünf Klassen gaben ihre Stimmen ab und so sah das Ergebnis aus:

Wahlergebnis

Erntedank 2018

Auch in diesem Schuljahr dürfen wir uns bei Betreten unseres Schulhauses an unserem wunderschönen Erntedankaltar erfreuen. Aufgebaut wurde er wieder von unserem Hausmeister Herrn Hipp.

Vielen Dank dafür!