Auf Holz geklopft – die Klasse 8c zu Gast bei der Binswanger Holzbaufirma Gumpp & Maier

Wissenswertes zum Thema Holz und dessen vielfältige Einsatzmöglichkeiten bekamen die Schüler der Klasse 8c im Rahmen der Betriebserkundung bei der Holzbaufirma Gumpp & Maier GmbH nähergebracht.

Sekretärin der Geschäftsführung Fr. Doczy sowie Lagerleiter Hr. Schwarzbart führten die 30 Schüler des Franzosenzweiges sowie Wirtschaftslehrer Manfred Hirschenauer durch die Fertigungshallen des Binswanger Unternehmens und erklärten dabei fachmännisch den Produktionsprozess von Holzhäusern, Holzaußenfassaden usw. Nicht zu kurz kam dabei auch der Umweltaspekt mit effizienter Wärmedämmung. In die Holzwände eingearbeitete Zellulose verdeutlichte den Schülern den Nachhaltigkeitsaspekt im heutigen Holzbau.

Im Ausstellungsraum „schauholz“ konnten die Schüler in einem Film noch etwas über den Beruf des Zimmerers sowie die Unternehmenskultur der Firma Gumpp & Maier GmbH kennenlernen. Fr. Doczy stand den interessierten Schülern anschließend noch Rede und Antwort zum Rohstoff Holz sowie den Ausbildungsmöglichkeiten im kaufmännischen sowie gewerblichen Bereich der Firma. Auch die Firma Gumpp & Maier GmbH hat wie so viele mittelständische Handwerksunternehmen das Problem des Fachkräfte- und Nachwuchsmangels zu beklagen und freut sich deshalb über jede Bewerbung, v. a. für den handwerklichen Bereich als Zimmerer.

Interessanter und nicht unwichtiger Aspekt zum Rohstoff Holz: pro Sekunde wächst weltweit trotz der massiven Rodung in den tropischen Regenwäldern immer noch mehr Holz nach als abgeholzt wird.

Die Klasse 8c sowie Wirtschaftslehrer Manfred Hirschenauer bedanken sich bei der Firma Gumpp & Maier für die kompetente und freundliche Führung sowie die Verpflegung für den schweißtreibenden Heimweg zurück zur Wertinger Realschule.

Manfred Hirschenauer