Anton-Rauch-Realschule – eine Entscheidung, die zahlreiche Wege ermöglicht

Einen vielversprechenden ersten Eindruck erhielten Kinder und Eltern bei der Infoveranstaltung am 18. März 2015 zum Übertritt an der Anton-Rauch-Realschule

Die Anton-Rauch-Realschule konnte sich über mehr als 400 Besucher beim Informationsabend zum Übertritt freuen. Viele Eltern kamen zusammen mit ihren Kinder, um sich ein eigenes Bild über die Schule zu machen. Ihnen bot sich ein buntes Programm aus Information, kreativen und sportlichen Aktivitäten, naturwissenschaftlichen Experimenten, Knobeleien, Rätseln und Kulinarischem.

Schulleiter Bernhard Wiesner, Konrektor Cornelius Brandelik und ein Team aus Kollegen informierten die Eltern über das Schulprofil, die Anforderungen zum Übertritt, die Schwerpunkte der einzelnen Wahlpflichtfächergruppen, das attraktive Konzept der offenen Ganztagsschule, die Charakteristika der Sport- und Kreativklasse und vieles mehr. Ein wichtiges Augenmerk wurde auf die Durchlässigkeit der Realschule und die zahlreichen offenen Wege bei einer Entscheidung für diese Schulart gelegt.

Während dieser Zeit lernten die Kinder die Schule bereits von einer aktiven Seite kennen und erprobten sich beispielsweise als kleine Forscher der Biologie oder als Musiker mit der E-Gitarre. Nahezu jeder Fachbereich konnte die Neugierde und Begeisterung der zukünftigen Realschüler wecken. Neben Lehrkräften wirkten auch zahlreiche Schülerinnen und Schüler verschiedenster Klassen tatkräftig mit, füllten die Schule mit Persönlichkeit und standen den kleinen Besuchern mit Rat und Tat zur Seite.

Nachdem Kinder und Eltern wieder zusammengebracht wurden, fanden noch Führungen durchs Schulhaus statt, wobei es in fast jedem Raum etwas zu bestaunen gab. So kamen nochmals Gäste, Lehrkräfte und Schüler ins Gespräch und letzte Fragen konnten geklärt werden.

Für das leibliche Wohl sorgte Frau Kaiser mit ihrem Schülerteam.

D. Zappe